Ahl, Timm

& Kollegen

Südermarkt 2

25704 Meldorf

Tel.: (+49) 4832 / 95 89 0

Fax: (+49) 4832 / 95 89 89

Email: kanzlei@ahl-kollegen.de

www.ahl-kollegen.de

Zweigstelle

Heide

Bahnhofstr. 1a

25746 Heide

Tel.: (+49) 481 / 85 05 10

Fax: (+49) 481 / 85 05 11 11

Zweigstelle

Wesselburen

Am Markt 1

25764 Wesselburen

Tel.: (+49) 4833 / 54 57 65

Fax: (+49) 4833 / 54 58 146

In Kooperation mit

Landwirtschaftlicher Buchführungsverlband SHBB

(Schleswigholsteinische Buchführungs- und Beratungsgesellschaft mbH)

Arne Botmann

Diplom Kaufmann

Steuerberater

Karin Ahl

Steuerberaterin

Zweigstelle

St. Michaelisdonn

Johannßenstr. 11

25693 St. Michaelisdonn

Tel.: (+49) 4853 / 13 88

Fax: (+49) 4853 / 13 83

Zweigstelle

Hamburg

Poelchaukamp 2

22301 Hamburg

Tel.: (+49) 40 / 27 40 17

Fax: (+49) 40 / 27 04 166

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis

Copyright 2014-2019 AHL, TIMM UND KOLLEGEN PartGmbB | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung

1/1

Sorgerecht

Unterüberschrift

Eheleute behalten auch nach Trennung und Scheidung das gemeinsame Sorgerecht für die gemeinsamen minderjährigen Kinder. Der Elternteil, bei dem die Kinder leben, trifft die alltäglichen Entscheidungen für das Kind. Grundlegende Fragen wie beispielsweise die Auswahl der Schule oder die religiöse Erziehung sind hingegen von beiden Elternteilen einvernehmlich zu regeln. Können sich die Eltern in einzelnen Fragen nicht einigen, so kann ein Elternteil bei Gericht den Antrag stellen, dass er allein in der Frage für das Kind die Entscheidung treffen darf.

Möchte ein Elternteil zukünftig das alleinige Sorgerecht ausüben, so kann er einen entsprechenden Antrag bei Gericht stellen. Soweit der andere Elternteil jedoch mit dem alleinigen Sorgerecht nicht einverstanden ist, müssen schwerwiegende Gründe vorliegen, um das alleinige Sorgerecht zu erhalten.