Ahl, Timm

& Kollegen

Südermarkt 2

25704 Meldorf

Tel.: (+49) 4832 / 95 89 0

Fax: (+49) 4832 / 95 89 89

Email: kanzlei@ahl-kollegen.de

www.ahl-kollegen.de

Zweigstelle

Heide

Bahnhofstr. 1a

25746 Heide

Tel.: (+49) 481 / 85 05 10

Fax: (+49) 481 / 85 05 11 11

Zweigstelle

Wesselburen

Am Markt 1

25764 Wesselburen

Tel.: (+49) 4833 / 54 57 65

Fax: (+49) 4833 / 54 58 146

In Kooperation mit

Landwirtschaftlicher Buchführungsverlband SHBB

(Schleswigholsteinische Buchführungs- und Beratungsgesellschaft mbH)

Arne Botmann

Diplom Kaufmann

Steuerberater

Karin Ahl

Steuerberaterin

Zweigstelle

St. Michaelisdonn

Johannßenstr. 11

25693 St. Michaelisdonn

Tel.: (+49) 4853 / 13 88

Fax: (+49) 4853 / 13 83

Zweigstelle

Hamburg

Poelchaukamp 2

22301 Hamburg

Tel.: (+49) 40 / 27 40 17

Fax: (+49) 40 / 27 04 166

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis

Copyright 2014-2019 AHL, TIMM UND KOLLEGEN PartGmbB | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung

1/1

Heimrecht / Seniorenrecht

Heimrecht/ Seniorenrecht

Auf Grund unserer heutigen Lebensumstände, namentlich  des medizinischen Fortschritts, wird der Anteil der Senioren in der Bundesrepublik Deutschland von Jahr zu Jahr größer. Diese Entwicklung stellen sowohl Staat und Gesellschaft als auch den Einzelnen vor neue Probleme. Die rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen des Alters bekommen zunehmendes Gewicht. Lücken in der finanziellen Alterssicherung wie auch Probleme im Gesundheitswesen bei gleichzeitiger Auflösung der traditionellen Mehrgenerationenfamilie bringen für künftige ältere Generationen neue Herausforderungen. Andererseits verlängert sich der Lebensabschnitt nach dem aktiven Berufsleben merklich, der künftig anders gestaltet sein will als in der Vergangenheit.

Die grundlegend veränderte Lebenssituation, der Menschen im Alter heute oft gegenüberstehen, fordert häufig professionelle Hilfe unterschiedlicher Art. Dafür bildet sich seit einigen Jahren der Begriff des „Seniorenrechtes“ heraus, ohne dass damit ein abgeschlossenes eigenes Rechtsgebiet gemeint ist. Vielmehr geht es darum, gerade die für die Situation der Senioren wichtigen Fragen aus Rechtsgebieten wie etwa dem Arbeitsrecht, dem Erbrecht, dem Vorsorgerecht, dem Renten- und Sozialrecht, dem Medizinrecht, dem Betreuungsrecht oder dem Versicherungsrecht zusammenzuführen.

Um nicht plötzlich unerwartet  vor großen Schwierigkeiten zu stehen, erscheint es zwingend, den Eintritt in den Ruhestand schon heute konsequent und gut beraten zu planen. Dabei stehen oft die gleichen Fragen und damit Beratungsfelder im Raum:

  • Zu welchem Zeitpunkt und zu welchen Bedingungen  kann ich in den Ruhestand gehen?

  • Wie hoch wird meine Altersversorgung sein?

  • Welche Vorsorge ist für meine Gesundheit wichtig und welche kann ich mir leisten?

  • Wer trägt die Kosten im Pflegefall?

  • Wer übernimmt Verantwortung für mich, wenn ich meine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann?

  • Wie kann ich meinen Nachlass optimal regeln?

  • Welche Unterhaltsverpflichtungen bzw. Unterhaltsansprüche gibt es (Kind – Eltern aber auch Eltern – Kind)

Solchen Fragen kann sich niemand entziehen. Um den dritten Lebensabschnitt tatsächlich genießen zu können, müssen die notwendigen Entscheidungen rechtzeitig und unter Hilfestellung fachkundiger Beratung getroffen werden. Unsere (Fach-)Anwälte sowie das Notariat bietet Ihnen in Kooperation mit steuerrechtlicher Kompetenz das passende Umfeld für maßgeschneiderte Lösungen.